Startseite Kontaktdaten Links Fotos Noten Google-Earth
Impressum Notion Verschiedenes Didgeridoo Karlsruher Bäder Rezepte
Logo


Falls man per Link von der Seite klaus-beyer.com hier gelandet ist kann man folgendem Link wieder zurück.
zur Seite www.klaus-beyer.com/Motorrad

Didgeridoo - Didjeridu - Yidaki - Yirdaki

Viele Namen für ein Musikinstrument

Didjeridu = bevorzugte Schreibweise vom »Australian Institute of Aboriginals and Torres Strait Islanders Studies« AIATSIS
Didgeridoo = die englisch beeinflusste Schreibweise
Yidaki = deutliche Absetzung von westlichen Massenanfertigungen, ein original australisches Instrument
Yirdaki = In älteren englischen aussprachenbasierten Darstellungen (Transkriptionen) ist ein r vor dem d zu finden
Diese verschiedenen Möglichkeiten der Schreibweise und Aussprache habe ich gefunden in
              "Das Didgeridoo Phänomen - Von der Urzeit zur Moderne" - Traumzeit-Verlag ISBN 3-933825-24-5
                    Wirklich sehr empfehlenswert dieses Buch

Ein klasse Vergnügen für alle die etwas Außergewöhnliches erleben wollen!

    Didgeridoo

Jedermann - und selbstverständlich auch jede Frau - kann es spielen lernen.
Es ist Entspannung pur.

Wenn man ein Didgeridoo spielen lernen will ist ein Kurs für Anfänger die beste Entscheidung.
Ich habe einen Kurs bei Matthias Eder in der Volkshochschule Karlsruhe als Geschenk erhalten.
Das war eine wirklich gute Wahl meiner Frau und meiner Tochter.
An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Matthias Eder für einen hervorragend gelungenen Kurs.
An einem Wochenende erhält man nicht nur den Grundstock für das Erlernen und üben der Zirkularatmung,
sondern noch viele Infos rund um das Didgeridoo und natürlich einiges über die Kultur der Erfinder des Instruments - die Aboriginees.
Alle wichtigen Informationen zu diesem Thema kann man auf Mad Matt's Didgeridoos nachschlagen.

Hier einige Internetseiten die ich gut finde.


Auch hier gilt ausdrücklich der Haftungshinweis vom Impressum für die Nutzung von Links.

Eine nicht neue aber nun » vielleicht abermals « bestätigte Information

Regelmäßiges Didgeridoo-Spielen kann bei einer leichten Form des Schlafapnoe-Syndroms helfen, das Schnarchen zu reduzieren.
Das konnten Züricher Forscher in einer Studie belegen.
Der Grund:
Die Spezielle Atemtechnik der Zirkularatmung hält eine bestimmte Atemwegsmuskulatur fit,
die zuvor bei diesen Personen im erschlafften Zustand vibrierte.
              Gefunden in   alverde + a tempo - dm Magazin Apirl 2010 Seite 35    Nervensägen im eigenen Schlafzimmer. (Seite 35!)





Viel Vergnügen bei der Nutzung von klaus-beyer.eu